Turnierschach sieht Rot

   Thur Open Thur OpenAuf diversen Turnieren im In- und Ausland zeigen derzeit einige unserer Spieler für die anstehende Verbandsrunde bereits erstaunliche Frühform.
So belegte Alexandra Seeger bei den 8.Thur Open im Elsass mit 5,5 aus 7 und einer Performance von 1672 sensationell den 3.Platz im B-Turnier! Glückwunsch!
Und auch beim 3.DWZ-Gruppenturnier in Bruchsal waren unsere Farben wieder vertreten - hier erreichte Jens Im Brook in seiner Ratinggruppe den geteilten 3.Platz.

Gemeindenachrichten

Nächstes Jugendschach am 12.09.:
Das Jugendschach am 12.09. findet in der Zeit von 19.00 - 20.30 Uhr statt.
Bis zum 05.09. ist also Sommerpause für die Jugend

Ferienspaß 2014 ist am Freitag, den 12.09.2014:
Unser diesjähriger Ferienspaß findet am Freitag, den 12.09.2014 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleiten werden vier Betreuer benötigt. Bitte nehmt mit Stefan Kontakt auf.

Vereinsmeisterschaft, Meldeschluss 10.10.2014, 20.00 Uhr:
Die Vereinsmeisterschaft wird am 10.10.2014 ausgelost. Meldeschluss ist am 10.10.2014, 20.00 Uhr. Eintragungen können jederzeit am schwarzen Brett vorgenommen werden.
Bisher angemeldet sind: Walter Kaltenbach, Ralf Gugau, Stefan Wagner, Jens Im Brook

Vereinspokal, Meldeschluss 19.09.2014, 20.00 Uhr:
Die Lose im Vereinspokal werden bereits am 19.09. gezogen. Meldeschluss ist ebenfalls 20.00 Uhr. Sollten weniger als neun Leute mitspielen wird hier sofort das Viertelfinale gespielt:
Bisher angemeldet sind: Jens Im Brook, Stefan Wagner, Stephan Stegmüller, Walter Kaltenbach, Ralf Gugau, Andreas Fleischmann, Lennart Back

Verbandsrunde 2014/2015:
Der Spielplan für die erste Mannschaft steht bereits fest

Hauptversammlung

Am 13.06.2014 fand die ordentliche Hauptversammlung der Schachfreunde Rot statt, zu dieser sich 12 Freunde einfanden.

Wahlergebnisse:

1. Vorstand: Stefan Wagner

2. Vorstand: Andreas Fleischmann 

Turnierleiter: Lennart Back 

Schriftführer: Andreas Fleischmann

Pressewart: Lennart Back 

Kassenwart: Walter Kaltenbach

Kassenprüfer: Martin Kühn und Stephan Stegmüller

Mannschaftsführer 1.Mannschaft: Ralf Becker

Mannschaftsführer 2.Mannschaft: Ralf Gugau

 

Ergebnisse der Vereinsturniere:

Vereinsmeisterschaft: 1. Ralf Gugau

Pokalblitz - Einzel: 1. Lennart Back 2. Stefan Wagner 3. Ralf Becker

Vereinspokalturnier: 1. Ralf Becker 2. Stefan Wagner 

Vereinsblitzmeisterschaft: 1. Lennart Back 2. Ralf Becker

 

Knappes Ergebnis beim Tabellenführer

Verbandsrunde 7 Spieltag:
Walldorf II - Rot I 4,5:3,5

Am vergangenen Sonntag gastierte die 1.Mannschaft beim SV Walldorf, wo es gegen deren zweite Mannschaft und zugleich gegen den Tabellenführer in der Bereichsliga Nord 2 ging. Realistisch betrachtet konnte man angesichts des DWZ-Unterschiedes von im Schnitt knapp 200 Punkten nicht davon ausgehen, mindestens einen Zähler entführen zu können, zumal die Erste mit zwei Reservespielern antrat. Letztendlich war das Ergebnis aber respektabel und hätte sogar noch besser ausfallen können.

Nach frühen Remisen von Moser (Brett2)und Wagner(Brett5), sowie einer schnellen Niederlage an Brett 6 standen wir gleich etwas unter Druck. Unser Brett 8 konnte gegen den um 500 Punkte besseren Gegner nicht bestehen, und Jens an Brett 7 nahm in der Folge -trotz aktiveren Spiels- gegen seinen auf dem Papier weitaus stärkeren Gegner verständlicherweise das Remis mit.
Unser Spitzenbrett Polina Zilberman hatte zu diesem Zeitpunkt bereits Qualität und Bauern mehr, und es schien nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste volle Punkt eingefahren werden konnte - letztendlich folgerichtig auch durch Zeitüberschreitung des Gegners.
Brett 4 kämpfte mit Minusbauern bis zum bitteren Ende, konnte aber nicht in Remisbreite bleiben, und verlor.
Einmal mehr konnte Ralf Becker an Brett 3 auch an diesem Wochenende einen vollen Punkt einfahren; mit Turm gegen Läufer und 2 Bauern bezwang er sein Gegenüber in einem zähen Endspiel.

Verbandsrunde 3.Spieltag: Wenn einer eine Reise tut...

...kann er was erleben!

Verbandsrunde 1.Spieltag: Licht und Schatten

Einen durchaus gelungenen Saisonstart konnten unsere beiden Mannschaften am vergangenen Sonntag verbuchen. Die "Erste" nutzte in der Bereichsliga ihre unerwartete Chance bei Baiertal-Schatthausen,

Letzenbergcup 2013: Pokal erneut nach Dielheim

"Nur gucken - nicht anfassen!" - so oder so ähnlich lautete das Motto beim diesjährigen Letzenbergcup, einem traditionsreichen Schnellschachturnier, alljährlich in freundschaftlichem Wettstreit ausgetragen zwischen den Clubs aus Dielheim, Mühlhausen, Malsch und Rot. Im Roter Vereinsheim der Kastanienschule konnte sich der SC 1964 Dielheim mit 3 Siegen und imposanten 26:4 Brettpunkten den Wanderpokal für weitere 12 Monate sichern. Den zweiten Platz belegte der SC 1958 Malsch, Dritter wurde der SK 69 Mühlhausen. Für die SF Rot '71 blieb zwar nur der vierte Rang, wer aber in die strahlenden Gesichter unserer Jugendspieler blickte, nahm die Erkenntnis mit, dass dieser keineswegs undankbar war. 

Aus im Bezirkspokal

Der Badische Mannschafts-/Bezirkspokal und die SF Rot - wer sich die Ergebnisse der letzten Jahre in Erinnerung ruft, weiß: dies ist keine innige Freundschaft. Auch heuer war nach der Auftaktrunde in diesem Wettbewerb wieder "Schicht im Schacht". Beim TV Bammental konnten Wolfgang Spiesberger und Ralf Becker zwar voll punkten, jedoch war ein 2:2 am Ende zu wenig - der niedrigere DWZ-Schnitt gab den Ausschlag zugunsten des Gegners.

TT-Ortsmeisterschaften 2013

Bei den 1. St.Leon-Roter Tischtennis-Ortsmeisterschaften traten am 21./22.9. in der Sporthalle der Mönchsbergschule 28 Mannschaften gegeneinander an. Wir waren hier sogar mit gleich zwei Teams am Start. Ausgetragen wurden pro Begegnung jeweils ein Doppel und zwei Einzel. Obwohl bei uns der Spaß im Vordergrund stand, spielten sich beide Mannschaften sehenswert und sicher durch die Vorrunde und erreichten schließlich in der K.o.-Runde sogar die Achtelfinals. Leider lief dort nicht mehr ganz so viel zusammen, und wir mussten schließlich die Waffen strecken. Alles in allem haben wir uns aber wacker geschlagen, und mit etwas Training im Vorfeld wäre sicher mehr möglich gewesen. Vielleicht dann im nächsten Jahr...
Für die SF spielten: Axel, Ralf, Simon, Ralf B., Jens, Jan

Inhalt abgleichen