Mannschaftspokal 2016

Nach dem man in der Vorrunde Freilos hatte, musst Rot im Achtelfinale nach Eppingen fahren, wo auch zugleich Endstation war.
Roter Fraktion bestand aus 3 Erwachsenen und einem jugendlichen Nachwuchsspieler.

Der Nachwuchsspieler hat leider ausser Erfahrung nichts gewonnen. Nach dem Wolfgang S. nicht so gut in die laufende Saison gestartet ist, sah es auch beim Pokal nicht so gut aus. Er hatte zwischenzeitlich ein Qualität eingebüßt. Er bekam mit der Zeit so einen starken Angriff, dass seinem Gegner nichts anderes übrig blieb, als die Segel zu streichen. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ralf B. konnte in einer einigermaßen ausgeglichenen Stellen remisieren.

Beim zweiten Brett lief es etwas unglücklich. Erst sah es nach einem Sieg aus, dann nach Remis und zu guter letzt hatte er die Partie leider noch in den Sand gesetzt.

Mit einem Mannschaftsremis, wäre man weiter gewesen.

Endergebnis

Rot 1,5: Eppingen 2,5

Vielen Dank an alle Teilnehmer.