RAMADA-Cup 2014/2015: Starker Auftritt unserer Spieler in Bad Soden

Turniersaal des RAMADA-Hotels Bad SodenTurniersaal des RAMADA-Hotels Bad SodenZum ersten Male nahmen an einem Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft -dem RAMADA-Cup- auch zwei Akteure der SF Rot '71 teil. In Bad Soden -Austragungsort des ersten von sechs Turnieren- starteten Axel Moser in Gruppe A (TWZ 2101-2300), sowie Jens Im Brook in Gruppe E (TWZ 1301-1500) - und konnten auch gleich eine Duftmarke setzen. Axel zeigte wieder einmal, dass ihm auf Turnierebene offensichtlich immer alles zuzutrauen ist, und fuhr -trotz Zeitmangels in der Vorbereitung- einen schönen Comeback-Sieg gegen FM Oliver Uwira, sowie zwei weitere Remise ein. Zwar reichte es am Ende knapp nicht zur Qualifikation für die Endrunde in Wiesbaden, doch es bleiben noch fünf weitere Chancen und die Erkenntnis, dass eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft durchaus realistisch ist. Realität wurde die Top 6-Platzierung indes für Jens in Gruppe E. Als Siebter der Setzliste lag er nach der dritten Runde noch in Front, und zwei Remisen an Brett 1 in den abschließenden beiden Runden reichten am Ende mit 4 aus 5 zum dritten Platz in der Gesamtwertung. Dies bedeutet somit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im nächsten Jahr! Wie knapp es allerdings in dieser Gruppe zuging, verdeutlicht die Tatsache, dass alle sechs Qualifikanten letztlich die gleiche Gesamtpunktzahl aufwiesen, und nur durch die Zweit- bzw. Drittwertung getrennt waren.
Beide Teilnehmer lobten die Organisation, Spielbedingungen, und die schöne Turnieratmosphäre - der RAMADA-Cup des DSB ist definitiv eine Reise wert!