Verbandsrunde 2.Spieltag: Und täglich grüsst das Murmeltier


Erste Mannschaft, Bereichsliga Nord 2
SF Rot – SC Eppingen IV 3,5:4,5
Axel Moser und Ralf Becker holen volle Brettpunkte
Nach dem unerwarteten Auftaktsieg in Baiertal musste unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag in der heimischen Kastanienschule gegen Eppingen IV ran. Dass die Eppinger Mannschaften uns irgendwie nicht sonderlich liegen, haben wir in den letzten Jahren immer leidvoll erfahren müssen, und auch diese Begegnung bildete keine Ausnahme. Zwar schickte der SCE ein gegenüber dem ersten Spieltag stark verändertes Team, und wir waren klarer DWZ-Favorit, doch zu unterschätzen waren die Mannen von der Elsenz nicht. So verlor -etwas überraschend- unser fünftes Brett relativ früh, danach remisierte Stefan Wagner an Sechs; an Brett 4 konnten wir leider keinen Zähler mitnehmen, sodass man einem 0,5:2,5-Rückstand hinterher laufen musste. Brett 7 konnte schließlich seine Stellung nicht Remis halten, doch Axel Moser an Brett 2 stellte mit seinem Sieg den alten Abstand wieder her – 1,5:3,5 hieß es nun. Ralf Becker an Brett 3 konnte gewinnen. Jens Im Brook steuerte mit seinem Remis ebenfalls einen halben Zähler bei, was das 3:4 bedeutete. Zu diesem Zeitpunkt sah es an Brett 1 noch relativ günstig für uns aus, doch leider konnte Polina Zilberman in der Folge bei beiderseitig akuter Zeitnot den Sieg nicht festhalten. Punkteteilung somit auch an Eins, was am Ende eine 3,5:4,5-Niederlage bedeutete. Unsere Mannschaft steht nun auf dem vierten Tabellenplatz und ist damit bester Aufsteiger. Sie gibt ihre Visitenkarte am 15.12., 10.00 Uhr in Bad Mergentheim ab.

Zweite Mannschaft, Kreisklasse B
SF Rot II – SC Malsch II 4:4
Gerechtes Unentschieden, Helmut Striebich und Dr. Martin Kühn holen Siege
Am zweiten Spieltag der Verbandsrunde empfing unsere zweite Mannschaft die zweite Mannschaft aus Malsch. Da man sich seit vielen Jahren gut kennt, und auch in der Seniorenliga eine Spielgemeinschaft bildet (wobei man am vergangenen Spieltag gegen -na wen wohl?- SC Eppingen verlor) verlief der Mannschaftskampf in einer freundlichen, angenehmen Atmosphäre. Dass die Malscher aber nicht zum Punkte herschenken gekommen waren, wurde ziemlich schnell deutlich, denn an allen Brettern entwickelte sich ein zäher Kampf. 
Ralf Gugau und Walter Kaltenbach remisierten als Erste, das Jugendbrett musste (noch) die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und die Partie aufgeben. Nach Helmut Striebichs Sieg am Spitzenbrett und Christof Nißles Remis stand es zwischenzeitlich unentschieden. Dr. Martin Kühns Premiere an Brett 8 wurde mit einem Sieg durch ein Grundreihenmatt gekrönt und nach Andreas Fleischmanns Remis führten wir bei einer noch laufenden Partie mit 4:3! 
Unsere Jugendliche an Brett 3 kämpfte lange wacker um das für den Mannschaftssieg notwendige Remis, musste sich aber letztendlich nach mehr als 70 Zügen im Endspiel der Routine des über 270-DWZ-Punkten stärkeren Gegners beugen. Somit endete der Mannschaftskampf schiedlich friedlich 4:4.
In der Tabelle rangiert man auf dem neunten Platz. Man muss vorerst nach unten schauen.
Das nächste Spiel der Zweiten ist am 15.12., 9.00 Uhr in Mühlhausen (Vorsicht: Spielort verlegt!)