Vorbericht 8.Spieltag

Die Saison neigt sich dem Ende zu und schon lange waren die Chancen unserer 1. Mannschaft nicht mehr so gut, einen der beiden Aufstiegsplätze zu erreichen.
Sicher ist der Aerger noch groß über die liegengelassenen Punkte gegen die vermeintlich schwächeren Mannschaften aus Siegelsbach,bzw. Angelbachtal, denn damit haben wir uns gegen direkte Aufstiegskonkurrenten unnötigerweise in Zugzwang gebracht - und ein Schachspieler weiß, dass Zugzwang oft der Anfang vom Ende ist...
Unser kommender Gegner Kirchheim 2 hatte in den letzten Spielen aufgerüstet und so jede Abstiegsangst erfolgreich vertreiben können. Allerdings scheinen die Aufstiegschancen angesichts des Gedränge auf den vorderen Plätzen eher theoretischer Natur zu sein. Somit bleibt abzuwarten, wie ernst man die Partie nimmt und ob man kommenden Sonntag nochmal aufrüstet.

Auf jeden Fall halten wir Eppingen die Daumen, denn bei deren Sieg gg. Neckargemünd 2 könnten wir uns sogar eine Niederlage leisten und hätten den Aufstieg an der Endrunde gg. Leimen 3 immer noch selbst in der Hand.

Ferner könnten wir bei einem eigenen Sieg und bei einem Eppinger Sieg sowie einem Ausrutscher von Leimen quasi durch sein, da wir mit Abstand mehr Brettpunkte wie die hinter uns platzierten Mannschaften haben.

Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt!