Weblog von Becker.Ralf

Verbandsrunde 1.Runde

Verbandsrunde, 1. Spieltag

I. Mannschaft

SC Gemmingen – SF Rot 4,5 : 3,5

Außer Spesen nichts gewesen!
Helmut Striebich und Wolfgang Spiesberger holten volle Brettpunkte
Auf Grund diverser kurzfristiger Absagen musste unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag ersatzgeschwächt und auch nur zu siebt antreten. Wir schlugen uns wacker. Gemmingen hatte eine Gewinnerwartung von sechs Brettpunkten. Helmut Striebich an Brett vier und St. Leons Altmeister Wolfgang Spiesberger konnten ihre Partiene jeweils gewinnen. Wolfgangs Gegner spielte „bis zum Umfallen“ – Wolfgang hatte zum Schluss sage und schreibe vier Damen! Peinlich, peinlich für den Gemminger Spieler. Hier musste man ausnahmsweise Lachen. Ralf Becker (am Spitzenbrett), Lennart Back an Brett 2 und Arno Kaltenbach an Brett 3 konnten jeweils remisieren. Wäre man vollständig angetreten hätte man wohl etwas mehr mitnehmen können. Auf Grund ähnlicher Ergebnisse am ersten Spieltag ist hier alles dicht beieinander. Wir sind derzeit Tabellensiebter. Das nächste Spiel ist am 05.11.2017. Hier geht es zu Hause gegen Heidelberg III. Dieser Gegner darf keinesfalls unterschätzt werden.

II. Mannschaft:
SC Rohrbach/Boxberg II – SF Rot II 7:1
Stefan Wagner zeigte vor wie es geht!

Ebenfalls am vergangegen Sonntag, war unsere zweite Mannschaft im neuen Spiellokal des SC Rohrbach/Boxberg zu Gast und konnte dort ebenfalls nur zu siebt antreten. Unsere zweite Mannschaft, die hauptsächlich von Jugendspielern besetzt war, konnte dort keinen Blumentopf gewinnen. Lediglich Jugendleiter Stefan Wagner zeigte sein können. Unsere Jugendspieler mussten leider Lehrgeld bezahlen. Macht aber nichts. Kopf hoch und weiter geht’s. Auch hier ist das nächste Spiel am 05.11.2017 ebenfalls zu Hause in der Kastanienschule. Hier heißt der Gegner Eppingen V. Je nach Aufstellung ein Gegner im Bereich des Möglichen.

III. Mannschaft
SK Mühlhausen III – SF Rot III 3:1
Ulli Schau feierte gelungenes Comeback
Auch unsere dritte Mannschaft spielte am ersten Spieltag in der Fremde. Für sie ging es nach Mühlhausen. Hier wurden ebenfalls vorwiegend Jugendliche eingesetzt. Lediglich der Fahrer, Ulli Schau, war über 18 und konnte nach siebenjähriger Pause wieder zuschlagen. Er entführte ebenfalls am Spitzenbrett wie Stefan den Ehrenpunkt.

Blitzmeisterschaft 1. Runde

Am vergangenen Freitag fand die erste Runde der Blitzmeisterschaft in der laufenden Saison statt.

Ralf Becker wurde ohne einen Verlustpunkt Tagessieger.
2 - 3 wurden Arno Kaltenbach und Stefan Wagner
4. wurde Andreas Fleischmann
5 - 6 wurden Simon Gugau und Lennart Back
7. wurde Vasilios Galanis

Bezirkspokalmannschaftsmeisterschaft - Vorausscheid

Am Dienstag den 26.09.2017 fand der Vorausscheid im diesjährigen Mannschaftspokal statt.

Dazu musst Rot in das verlassene Örtchen Siegelsbach reisen.
Viertel Stunde nach Anpfiff ging es auch schon los.

Harry Voss holte gegen DWZ 1440 ein unerwartetes Remis. Wolfgang Spiesberger gewann sehr souverän.
Ralf Becker hatte zwar Mühe gegen einen deutlich schwächeren Gegner einen Vorteil zu erspielen, am Ende konnte er jedoch ein Sieg einfahren.

Das dritte Brett ging leider verloren.

Endstand:

Siegelbach - Rot
1,5:2,5

Als nächstes trifft Rot zuhause auf Hoffenheim

Hauptversammlung

Am 07.07.2017 20Uhr findet die Jahrehauptversammlung der Schachfreunde Rot in der Kastanienschule statt.

Vereinspokal Sieger

am vergangenen Freitag gewann Lennart Back das Finale im Vereinspokal.
Zweiter wurde Simon Gugau der immerhin im Viertelfinale Jens im Brook und im Halbfinale seinen Vater Ralf Gugau schlug. Beides war schon einen Sensation für sich.

Glückwunsch an der Meister Lennart Back sowie den Vizemeister Simon Gugau.

Badischer Einzelpokal

Nach dem Ralf Becker den Bezirkseinzelpokal gewonnen hatte, ging es in der ersten Runde im Badischen Einzelpokal gegen Stefan Martin, wo auch gleich wieder Endstation war. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass die Partie Remis hätte ausgehen müssen. Es war nicht sein Tag.
Es kommt bestimmt wieder Gelegenheiten dafür.
Heads up...

Blitzpokal

Am Freitag den 12.5.17 wurde der diesjährige Blitzpokal ausgetragen.
8 unerschrockene Fighter gingen an den Start.

Am Ende gewann Ralf Becker vor Lennart Back und Wolfgang Spiesberger.

Ganze Tabelle unter Vereinsturniere und Blitzpokal.

Roter Jugendopen 2017

Die Schachfreunde Rot`71 e.V. laden zum 3. Roter Jugendopen/Schnellschachturnier ein

Termin: 27.05.2017

Turnierbeginn 09:30 Uhr, Ende ca. 17:00
Meldeschluss 9.00 Uhr , vorangemeldete Spieler bis 09:15 Uhr
Spielort: kleine Sporthalle Rot, Wiesenstr. 4 gegenüber Parkringschule

Startgeld
7.-- Euro – bei Voranmeldung und Überweisungseingang bis zum 23.05.2017 danach 10.-- Euro
Max. Spielerhöchstzahl 120 TeilnehmerInnen

Anmeldungsformular an
Stefan Wagner, Eichenweg 9, 68789 St.Leon-Rot
E-Mail-Adresse: schachfreunde@gmx.de
Fax : 03222 7174592 oder online

Startgeld ist unter Angabe des Namens und Geburtsdatum an Schachfreunde Rot´71 e.V.
(Bankverbindung) :
Sparkasse Heidelberg: IBAN: DE74672500200056608265 BIC: SOLADES1HDB
bis 23.05.2017 zu überweisen

Die Anmeldung ist erst mit Bezahlung des Startgeldes sowie dem Eintrag in der Teilnehmerliste wirksam

Turniermodus
U 8 = 9 Runden Schweizer System
U 10 bis U 18 = 7 Runden Schweizer System
Bedenkzeit 20 Minuten je Partie bzw. Spieler
Einteilung - Stichtage
U 18: 01.06.1999, U 16: 01.06.2001, U 14: 01.06.2003
U 12: 01.06.2005, U 10: 01.06.2007 und U 8: 01.06.2009
Sind weniger als 8 Spieler in einer Altersgruppe, so kann eine Zusammenlegung mit der nächsthöheren bzw. nachstniederen Altersgruppe erfolgen. Die Entscheidung darüber fällt der Turnierleiter vor Turnierbeginn.

Preise
Die Plätze 1 – 3 jeder Klasse sowie das beste Mädchen erhalten Pokale, Urkunden und einen Sachpreis
Sonderpreise für die größte Gruppe und den/die jüngste Teilnehmer/in

Bewirtung
Für das leibliche Wohl in der Sporthalle sorgt bestens die Schachfreunde Rot´71 e.V.

Vereinmeisterschaft 4. Runde

Am vergangenen Freitag war die 4.Runde der Vereinsmeisterschaft in der laufenden Saison.

Stefan Wagner gewann gegen Martin Kühn und Ralf Becker gewann gegen Jens Im Brook in einer eigentlich verlorenen Stellung.
Frei nach dem Motto: "Durch Aufgeben hat noch keiner gewonnen" kämpfte Ralf und gewann mit Dusel.

Stefan Wagner ist Vereinsmeister.
Der Zweite und Dritte stehen noch aus.

Auch Ostern ist zum Schachspielen da....

Über Ostern fand das Grenke OPEN in Karlsruhe statt. Mit etwas über 1200 Teilnehmer das größte in Deutschland.

Nur Ralf Becker vertrat die Roter Farben.
Am Anfang tat er sich etwas schwer. Am Ende kam doch noch eine solide Leistung dabei raus.

Mit 6 aus 9 belegt er Platz 62 von 383 im B OPEN.

Die 6 Punkte setzen sich aus 4 Siegen, 4 Remis und 1 Niederlager zusammen.

Inhalt abgleichen